Jubiläum 25+1

Jubiläum 25+1

Wir feiern unser Gemeindejubiläum. Eigentlich 25 Jahre Christusgemeinde. Aber das wäre in 2021 gewesen und da wütete Corona stärker, denn je. Nun freuen wir uns auf 25+1 Jahre Christusgemeinde in diesem Jahr. Wir feiern 4 Tage, vom 15. bis 18. September 2022. 

Und das ist unser derzeit vorgesehene Programm:

Donnerstag 15. September 2022 | 17 Uhr
Konzert Mike Müllerbauer (Eintritt frei – Spenden erbeten)

Freitag 16. September 2022 | 20 Uhr
Lobpreisabend von und mit den Teens

Samstag 17. September 2022 | 14-17 Uhr
Bunter Markt der Möglichkeiten. Angebot für Spiel und Spaß mit Kaffee und Kuchen. Gemeinsam mit unserer 55+ Gemeinde.

Samstag 17. September 2022 | 19 Uhr
Sektempfang mit Snacks

Samstag 17. September 2022 | 20 Uhr
Eric Wehrlin – Theater „Veronika“ (Eintritt 10 €)

Sonntag 18. September | 10 Uhr
Festgottesdienst (Predigt: Karl-Heinz Zimmer (willow creek), Lobpreis: Die CGAA Allstars)

Weitere Infos folgen!

Sonntags – Miteinander

Sonntags – Miteinander

An ausgewählten Sonntagen in den Monaten Juni, Juli und August werden wir den Schwerpunkt auf Gemeinschaft legen. Wir nennen dies „Sonntagsmiteinander“. Unter dem Motto „Wenn zwei oder drei in meinem Namen beieinander sind, dann will ich mitten unter ihnen sein“ treffen wir uns an den Sonntagen (19.6.; 3.7.; 31.7.; 14.8. und 28.8.) um 10 Uhr am Gemeindehaus. Es gibt aber keinen festen Gottesdienst an diesen Tagen. Stattdessen unternehmen wir was gemeinsam oder genießen unserer Gemeinschaft im Stillen. So planen wir z.B. einen Gebetsspaziergang, großes gemeinsames Abendmahl im Gemeindehaus, gemeinsames Spielen oder auch nur die Möglichkeit zum Gespräch. Wenn im Vorfeld Angebote feststehen, dann veröffentlichen wir diese auch jeweils hier im Kalender. Es kann aber auch ganz spontane Aktionen geben. Manches hängt auch vom Wetter ab. Sicher ist aber, dass auch an den „Sonntagsmiteinander-Tagen“ Treffpunkt um 10 Uhr am Gemeindehaus ist.

Wir wollen hier im Sommer bewusst auch einen Gang zurück schalten. Unserer Gemeinde ist eine Ehrenamtsgemeinde und da wir großen Wert auf Gemeinschaft legen, können wir diese so auch ohne große Vorbereitung leben. Dazu sind auch jederzeit Interessierte eingeladen, die noch nicht – oder nur selten – bei uns waren. Wir freuen uns über jede Besucherin und jeden Besucher. Die Sonntagsaktionen sollen, sofern angeboten, auch Familienfreundlich sein.

Corona aktuell

Corona aktuell

Es gibt ab dem 10. April 2022 vorerst keine besondere Regelung mehr in unserer Gemeinde. Wir haben aber Bitten an Euch: Wenn es Euch nicht belastet, tragt bitte einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Ihr Euch im Gemeindehaus bewegt oder es etwas enger wird. Wenn Ihr Euch selber schützen möchtet, tragt jederzeit eine Maske. Dies soll nichts Besonderes bei uns sein und wird jederzeit unterstützt. Und wenn immer es für Euch möglich ist, testet Euch regelmäßig und im Vorfeld der Gottesdienste.

Das Technikteam wird weiter auf eine gute Belüftung der Räume achten, so dass immer ausreichend frische Luft im Raum ist und unsere menschlichen Aerosole das Weite suchen können.

 

Wir sind verbunden!

Wir sind verbunden!

Unser Zeichen für Frieden und Zusammenhalt: 400 Menschen in 30 Orten singen: „Wir sind verbunden!“ Eine Initiative von Martin Buchholz – mit dabei, eine Gruppe aus unserer Gemeinde.Das ganze Video seht Ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=BqnekEjIo54

Und das ist nur der Anfang! Wenn Ihr mitmacht, das Lied auch in euren Orten singt und euer eigenes Video aufnehmt. Chornoten + Band-Playback findet Ihr hier: https://www.martinbuchholz-shop.de/ve…

KiGo Schnitzeljagd

KiGo Schnitzeljagd

Am Sonntag, den 27.02.2022 sind die beiden Gruppen des Kindergottesdienstes mit 18 Kindern, 16 Erwachsenen und Gott an ihrer Seite bei herrlichem Sonnenschein und kühlen 6 Grad zu einer gemeinsamen Schnitzeljagd rund um den Airport aufgebrochen. Ziel dieses besonderen Events war, den Familien mit kleinen Aufgaben, Gedankenimpulsen und viel gemeinsamer Zeit zum Spielen und Toben eine Auszeit vom Corona-Alltag anzubieten.

So ist die Gruppe mit selbstgestalteten Familienluftballons und der Frage „Was gibt mir im Leben halt?“ im Seitgalopp in die Suche nach der zweiten Station gestartet. Wer den bunten Bändern an Büschen und Geländern gefolgt ist, wurde auf dem „Heller Platz“ eingeladen aus Stöckern, Rinde, Blättern, Moos, .. ein Boot oder Flos zu bauen. Einige der älteren Kinder lasen im Anschluss die Geschichte vom sinkenden Petrus (Mat 14, 22-33), der mit anderen Jüngern auf See in einen Sturm gerät und genau dann unter geht, als er sein VERTRAUEN in Jesus verliert.

An unserer dritten Station oberhalb des Airports konnten Kinder aber auch Erwachsene ihr eigenes Vertrauen auf die Probe stellen, in dem sie sich gegenseitig mit verbundenen Augen an Schlangenlinien entlang, durch Hindernisse und über eine Wippe haben führen lassen. Um für die Frage „Wie leicht oder schwer fällt es mir Gott zu vertrauen?“ genügend Zeit zu haben, sollte der Heimweg zur Gemeinde auf einem Bein hüpfend bewältigt werden.

Im Garten des Airports wartete die vierte und letzte Station unserer Schnitzeljagd. Nach dem Lesen des Psalms 103,1 – 2 „Lobe den Herrn..“ wurde beim Zuwerfen der Familienluftballons mit jedem Wurf der Dank an Gott für etwas bestimmtes mitgesendet. Die auf Karten geschriebenen Fürbitten haben die Kinder im hinteren Teil des Gartens am Kreuz unserem Herrn zugetragen und platziert.

Mit einem kleinen Lagerfeuer, mitgebrachten Snacks, Bonbons, Klettern, Spielen und Austausch ließen wir die gemeinsame „Draußenzeit“ gegen Mittag ausklingen.

Einen ganz besonderen Dank sprechen wir Janine Schmitt und Fabian Herwig aus, die diesen Tag federführend für uns alle geplant hatten und selber leider nicht dabei sein konnten.

Friedensgebet

Friedensgebet

Bundesweiter Gebetsaufruf für Frieden in der Ukraine. Die Evangelische Allianz Deutschland ruft am kommenden Mittwoch zu einem bundesweiten „Gebet für den Frieden in der Ukraine“ auf. Diesem Aufruf schließt sich die Christusgemeinde am Airport an und lädt alle Bürger ein, am Mittwoch, den 2.3.2022 um 19.00 h in das Gemeindezentrum der Christusgemeine am Airport zu einem Friedensgebet für die Ukraine.

Schnuddelkaffee

Kaffetasse

Ab dem 6. März werden wir nach dem Gottesdienst wieder Zeit bei Kaffee und Tee anbieten. Zeit zum Schnuddeln, Austauschen und Kennenlernen. Wir bitten darum, wenn es das Wetter zulässt, dass Ihr diese Zeit auf unserem wunderschönen Aussengelände verbringt, denn im Innenraum – auch beim Kaffee holen und ausgeben – gilt derzeit noch die Regelung zum Tragen der Maske. Für den Kaffee-Genuss im Innenraum bitten wir darum, das alle Anwesenden Geimpft, genesen und/oder aktuell getestet sind.

Ab April planen wir derzeit auch wieder ein oder zwei mal im Monat ein gemeinsames Mittagessen nach dem Gottesdienst. Dies werden wir nach aktueller Situation und Vorgaben entscheiden.

Kigo Online

Kigo Online

Wir können derzeit die Kindergottesdienste leider nicht im Gemeindehaus anbieten. Drinnen ist es wegen der Pandemie nicht möglich, draußen noch zu kalt. Unsere KiGo-Mitarbeiter*innen haben ein tolles Online-Programm zusammengestellt, welches Ihr auf dem Youtube-Kanal von Fabian Herwig sehen könnt. Schaut doch hier mal rein – es lohnt sich.

Am 27. Februar planen wir erstmals in diesem Jahr wieder ein Kinderprogramm im Gemeindegarten draußen.

Anmeldung Christvesper

Anmeldung Christvesper

Unsere Christvesper werden wir im Gemeindesaal feiern, aber aufgrund der unkalkulierbaren Besucherzahl folgende Regelungen anwenden:

Es gilt eine Anmeldepflicht und die 2Gplus-Regelung. D.h. wir werden leider nur angemeldete Personen zulassen, die (wenn keine Kinder und Schulkinder mehr) geimpft oder genesen sind. Zusätzlich müssen alle, die noch keine 3. Impfung nachweisen können, aktuell getestet sein. Bitte meldet Euch für die Christvesper – ausschließlich – unter dieser Mailadresse an: christvesper@cgaa.de 

Bitte gebt dabei die Namen aller anzumeldenden Personen (auch Kinder) an und ergänzt, ob diese Personen wie oft geimpft oder genesen sind, bzw. unter 6 Jahre oder in der Schule regelmäßig getestet werden. 

Zusätzlich setzen wir (mit Ausnahme der „Geboosterten“ Erwachsenen, Kinder und Schulkinder) einen Testnachweis voraus, der frühestens am Mittwochnachmittag (22.12.) durchgeführt wurde. Es gibt dazu zahlreiche Testmöglichkeiten, z.B. im Flughafengebäude (Mittwoch von 13 – 19 Uhr, Donnerstag von 7 – 13 Uhr). Das wird vor den Feiertagen sicher nicht ganz einfach, da viele 2Gplus Regelungen zu vermehrter Nachfrage führen. Wenn möglich, reserviert rechtzeitig Testtermine. In Kassel ist dies zum Beispiel gut hier möglich: https://www.teststelle-corona.de/. Weitere Informationen zu Testzentren im Landkreis Kassel findet ihr auch hier: https://www.landkreiskassel.de/aktuelles/coronavirus/corona-testzentren.php 

Wir werden Impfnachweise und Testzertifikate am Eingang überprüfen. Das ist leider alles nicht sehr einladend und auch sehr formal, es ist uns aber wichtig, das wir ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Der große Gottesdienstraum fasst unter den festgelegten Hygieneregelungen 60 Personen. D.h. wir können 60 Anmeldungen annehmen. Es gilt das „Windhundprinzip“ (wer zuerst kommt). Wenn wir erkennen, dass es deutlich mehr Anmeldungen werden, versuchen wir eine Tonübertragung in den unteren Saal herzustellen.

So, und nun noch zum schönen Teil: Die Christvesper beginnt um 16 Uhr, Anke Golek wird predigen und Arno nimmt uns mit in seinen festlichen Lobpreis. Kordula Klose leitet die Christvesper.

Aktuelle Regelungen

Aktuelle Regelungen

Die Corona Pandemie ist leider nicht vorbei. Aktuell gelten in unserer Gemeinde zu den Gottesdiensten folgende Regelungen:

Wir bitten um Beachtung der 3 G Regelung. Dies heißt, dass Besucherinnen und Besucher, die nicht gegen eine Corona Infektion geimpft oder von einer solchen genesen sind, sich vor dem Gottesdienst frühestens am Freitag Mittag in einer ofiziellen Teststelle auf Antikörper testen lassen. Sollte dies nicht möglich sein, halten wir Selbsttests bereit. Wir bitten jedoch, von diesen nur in Ausnahmefällen gebrauch zu machen, da wir nur eine begrenzte Zahl an Tests haben. Wir wissen, dass mindestens 90% der regelmäßigen Besucherinnen und Besucher geimpft sind. Dies gibt uns ein gutes Gefühl in der Pandemie und wir können nur alle bitten, die sich bisher nicht für eine Impfung entscheiden konnten, dies zu überdenken.

Kinder benötigen keinen Test und bei allen Schulkindern reicht das Vorliegen des Schultestheftes.

Im Gebäude tragt Ihr bitte einen Mund-Nasen-Schutz – immer dann, wenn Ihr nicht auf Eurem Sitzplatz sitzt. Auch während der Lobpreiszeit bitten wir um das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung. Bitte haltet, wann immer Möglich, den Abstand zu anderen Menschen ein.

Unser Technikteam prüft während der Gottesdienste ständig die Luftqualität im Raum. Wenn der CO2-Wert über 800 steigt, dann wird das Technikteam den Raum querlüften. Bitte öffnet und schließt die Fenster nicht selbstständig. Dies obliegt dem Technikteam. Wir halten im Gottesdienstraum ausreichend Wolldecken bereit, so das das kurzfristige Lüften gut erträglich ist.

Auf das gemeinsame Kaffee-Trinken nach den Gottesdiensten verzichten wir derzeit. Wir bitten, das Gebäude nach dem Gottesdienst möglichst zügig zu verlassen. Gespräche untereinander führt bitte im Freien.