Sonntags – Miteinander

Sonntags – Miteinander

An ausgewählten Sonntagen in den Monaten Juni, Juli und August werden wir den Schwerpunkt auf Gemeinschaft legen. Wir nennen dies „Sonntagsmiteinander“. Unter dem Motto „Wenn zwei oder drei in meinem Namen beieinander sind, dann will ich mitten unter ihnen sein“ treffen wir uns an den Sonntagen (19.6.; 3.7.; 31.7.; 14.8. und 28.8.) um 10 Uhr am Gemeindehaus. Es gibt aber keinen festen Gottesdienst an diesen Tagen. Stattdessen unternehmen wir was gemeinsam oder genießen unserer Gemeinschaft im Stillen. So planen wir z.B. einen Gebetsspaziergang, großes gemeinsames Abendmahl im Gemeindehaus, gemeinsames Spielen oder auch nur die Möglichkeit zum Gespräch. Wenn im Vorfeld Angebote feststehen, dann veröffentlichen wir diese auch jeweils hier im Kalender. Es kann aber auch ganz spontane Aktionen geben. Manches hängt auch vom Wetter ab. Sicher ist aber, dass auch an den „Sonntagsmiteinander-Tagen“ Treffpunkt um 10 Uhr am Gemeindehaus ist.

Wir wollen hier im Sommer bewusst auch einen Gang zurück schalten. Unserer Gemeinde ist eine Ehrenamtsgemeinde und da wir großen Wert auf Gemeinschaft legen, können wir diese so auch ohne große Vorbereitung leben. Dazu sind auch jederzeit Interessierte eingeladen, die noch nicht – oder nur selten – bei uns waren. Wir freuen uns über jede Besucherin und jeden Besucher. Die Sonntagsaktionen sollen, sofern angeboten, auch Familienfreundlich sein.

Corona aktuell

Corona aktuell

Es gibt ab dem 10. April 2022 vorerst keine besondere Regelung mehr in unserer Gemeinde. Wir haben aber Bitten an Euch: Wenn es Euch nicht belastet, tragt bitte einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Ihr Euch im Gemeindehaus bewegt oder es etwas enger wird. Wenn Ihr Euch selber schützen möchtet, tragt jederzeit eine Maske. Dies soll nichts Besonderes bei uns sein und wird jederzeit unterstützt. Und wenn immer es für Euch möglich ist, testet Euch regelmäßig und im Vorfeld der Gottesdienste.

Das Technikteam wird weiter auf eine gute Belüftung der Räume achten, so dass immer ausreichend frische Luft im Raum ist und unsere menschlichen Aerosole das Weite suchen können.

 

Wir sind verbunden!

Wir sind verbunden!

Unser Zeichen für Frieden und Zusammenhalt: 400 Menschen in 30 Orten singen: „Wir sind verbunden!“ Eine Initiative von Martin Buchholz – mit dabei, eine Gruppe aus unserer Gemeinde.Das ganze Video seht Ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=BqnekEjIo54

Und das ist nur der Anfang! Wenn Ihr mitmacht, das Lied auch in euren Orten singt und euer eigenes Video aufnehmt. Chornoten + Band-Playback findet Ihr hier: https://www.martinbuchholz-shop.de/ve…

KiGo Schnitzeljagd

KiGo Schnitzeljagd

Am Sonntag, den 27.02.2022 sind die beiden Gruppen des Kindergottesdienstes mit 18 Kindern, 16 Erwachsenen und Gott an ihrer Seite bei herrlichem Sonnenschein und kühlen 6 Grad zu einer gemeinsamen Schnitzeljagd rund um den Airport aufgebrochen. Ziel dieses besonderen Events war, den Familien mit kleinen Aufgaben, Gedankenimpulsen und viel gemeinsamer Zeit zum Spielen und Toben eine Auszeit vom Corona-Alltag anzubieten.

So ist die Gruppe mit selbstgestalteten Familienluftballons und der Frage „Was gibt mir im Leben halt?“ im Seitgalopp in die Suche nach der zweiten Station gestartet. Wer den bunten Bändern an Büschen und Geländern gefolgt ist, wurde auf dem „Heller Platz“ eingeladen aus Stöckern, Rinde, Blättern, Moos, .. ein Boot oder Flos zu bauen. Einige der älteren Kinder lasen im Anschluss die Geschichte vom sinkenden Petrus (Mat 14, 22-33), der mit anderen Jüngern auf See in einen Sturm gerät und genau dann unter geht, als er sein VERTRAUEN in Jesus verliert.

An unserer dritten Station oberhalb des Airports konnten Kinder aber auch Erwachsene ihr eigenes Vertrauen auf die Probe stellen, in dem sie sich gegenseitig mit verbundenen Augen an Schlangenlinien entlang, durch Hindernisse und über eine Wippe haben führen lassen. Um für die Frage „Wie leicht oder schwer fällt es mir Gott zu vertrauen?“ genügend Zeit zu haben, sollte der Heimweg zur Gemeinde auf einem Bein hüpfend bewältigt werden.

Im Garten des Airports wartete die vierte und letzte Station unserer Schnitzeljagd. Nach dem Lesen des Psalms 103,1 – 2 „Lobe den Herrn..“ wurde beim Zuwerfen der Familienluftballons mit jedem Wurf der Dank an Gott für etwas bestimmtes mitgesendet. Die auf Karten geschriebenen Fürbitten haben die Kinder im hinteren Teil des Gartens am Kreuz unserem Herrn zugetragen und platziert.

Mit einem kleinen Lagerfeuer, mitgebrachten Snacks, Bonbons, Klettern, Spielen und Austausch ließen wir die gemeinsame „Draußenzeit“ gegen Mittag ausklingen.

Einen ganz besonderen Dank sprechen wir Janine Schmitt und Fabian Herwig aus, die diesen Tag federführend für uns alle geplant hatten und selber leider nicht dabei sein konnten.

Friedensgebet

Friedensgebet

Bundesweiter Gebetsaufruf für Frieden in der Ukraine. Die Evangelische Allianz Deutschland ruft am kommenden Mittwoch zu einem bundesweiten „Gebet für den Frieden in der Ukraine“ auf. Diesem Aufruf schließt sich die Christusgemeinde am Airport an und lädt alle Bürger ein, am Mittwoch, den 2.3.2022 um 19.00 h in das Gemeindezentrum der Christusgemeine am Airport zu einem Friedensgebet für die Ukraine.

Schnuddelkaffee

Kaffetasse

Ab dem 6. März werden wir nach dem Gottesdienst wieder Zeit bei Kaffee und Tee anbieten. Zeit zum Schnuddeln, Austauschen und Kennenlernen. Wir bitten darum, wenn es das Wetter zulässt, dass Ihr diese Zeit auf unserem wunderschönen Aussengelände verbringt, denn im Innenraum – auch beim Kaffee holen und ausgeben – gilt derzeit noch die Regelung zum Tragen der Maske. Für den Kaffee-Genuss im Innenraum bitten wir darum, das alle Anwesenden Geimpft, genesen und/oder aktuell getestet sind.

Ab April planen wir derzeit auch wieder ein oder zwei mal im Monat ein gemeinsames Mittagessen nach dem Gottesdienst. Dies werden wir nach aktueller Situation und Vorgaben entscheiden.

Kigo Online

Kigo Online

Wir können derzeit die Kindergottesdienste leider nicht im Gemeindehaus anbieten. Drinnen ist es wegen der Pandemie nicht möglich, draußen noch zu kalt. Unsere KiGo-Mitarbeiter*innen haben ein tolles Online-Programm zusammengestellt, welches Ihr auf dem Youtube-Kanal von Fabian Herwig sehen könnt. Schaut doch hier mal rein – es lohnt sich.

Am 27. Februar planen wir erstmals in diesem Jahr wieder ein Kinderprogramm im Gemeindegarten draußen.

Gottesdienste

Gottesdienste

Unsere Gottesdienste finden auch derzeit als reguläre Präsenzgottesdienste statt. Es gibt aufgrund der Corona Pandemie jedoch Einschränkungen. So können sich nur etwa 50 – 60 Personen im Gottesdienst-Saal aufhalten. Sollten es mehr werden, kann noch auf den unteren Saal ausgewichen werden, in den eine Tonübertragung stattfindet. Die Stühle stehen in den Sälen in einem festen Abstand, so dass der Mindestabstand zwischen den Besucherinnen und Besuchern gewahrt bleibt. Haushaltsgleiche Personen dürfen natürlich beeinander sitzen.

Leider müssen wir während der Gottesdienstes auf das gemeinsame Singen verzichten. Ein Lobpreis findet dennoch statt und wird durch die Lobpreis-Teams vorgetragen. Während des gesamten Aufenthaltes im Gemeindehaus ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Das Gebäude wird über den unteren Eingang betreten. Hier nehmen wir Name und Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher auf, die wir für eine notwendige Zeit aufbewahren und ggf. dem Gesundheitsamt zwecks Nachverfolgung zur Verfügung stellen müssen. Wir bitten das Gebäude nach dem Gottesdienst zügig über den Ausgang im Bistro (Garderobe) zu verlassen und sich nicht weiter auf dem  Gemeindegelände aufzuhalten.

Wir freuen uns über Euren Gottesdienstbesuch!

Osterpfad

Osterpfad

Die Christusgemeinde lädt vom 2. April (Karfreitag) bis 5. April (Ostermontag) zu einem Rundweg im Gelände hinter dem Gemeindehaus ein. Der Weg ist nur mit sehr festem Schuhwerk zu begehen, der an vielen Stellen gekappte und am Boden liegende Schwarzdorn sticht durch die normale Kunststoffsohle durch.Der Pfad ist mit Stoffstreifen markiert. Auf dem Weg am Wald entlang und in den Niederungen des Schwarzdorns zurück sind an einigen Stellen Stationen mit Texttafeln rund um Karfreitag und Ostern installiert. Holzklötze und andere Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen beim Nachspüren des gesehenen, gehörten und gefühlten ein. Vom Gemeindehaus aus betritt man nach ca. 400 Metern eine Wiese, und geht ein paar Meter rechts. Am diesem Wendepunkt kann man verweilen und noch unterschiedlich lange Rundwege absolvieren oder durch das öffentliche und Gemeindeeigene Gelände zurück. Der Weg ist nicht betreut und sollte bei Tageslicht begangen werden. Auf die EInhaltung der Abstandsregelungen ist zu achten. Zudem gelten die Regeungen des Landes Hessen zum Schutz in der Corona Pandemie auch auf dem Grundstück der Christusgemeinde.